EB037 Das Effekt-Prinzip – Peter-Prinzip, Frühstücksdirektor und Matthäus-Effekt

Soziologie! Viel Effekthascherei und die Karriereleiter von Peter und Matthäus besprechend begleiten wir euch aus dem Lockdown. Ohne Absprache und wieder mit ähnlichen Themen geht es darum warum der Teufel immer auf den größten Haufen scheisst.

2 Antworten zu “EB037 Das Effekt-Prinzip – Peter-Prinzip, Frühstücksdirektor und Matthäus-Effekt”

  1. Das mit den Japanern ist übrigens der sogenannte Fenstergucker, da er faktisch nur noch den Job hat, aus dem Fenster zu gucken. Historischer Hintergrund ist übrigens der, dass es bis vor wenigen Jahrzehnten in Japan das Konzept der lebenslangen Anstellung in einem einzelnen Unternehmen gab bzw. zu weiten Teilen immer noch gibt (das sogenannte Shūshin koyō) und infolge dessen Arbeitsverträge meistens eine arbeitgeberseitige Kündigung bis auf schwere Vergehen ausgeschlossen wurde.
    (Diese lebenslange Anstellung führt übrigens auch dazu, dass man in Japan mit spätestens 30 kaum mehr einen Job findet, da Unternehmen meist nur Schul- bzw. Uni-Absolventen einstellen. )

    Quellen:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fenstergucker_(Japan)
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Sh%C5%ABshin_koy%C5%8D
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Simultaneous_recruiting_of_new_graduates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.